Unser Programm wird unterstützt von:

Kulturamt Wiesbaden

/ Kursdetails

Exkursionen und Besichtigungen

Ortsrundgang "Jüdisches Leben in Nordenstadt"

Bereits im 18. Jahrhundert lebten vier jüdische Familien in Nordenstadt bei der Unterpforte. Seit 1841 trugen diese Familien Nachnamen. Im Jahr 1856 gab es sieben Familien mit den Namen: Nachmann, Weis, Horchheimer, Löwenstein und Rosenthal. Nachfahren dieser Familien lebten bis 1942 in Nordenstadt. Für die Deportierten jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger haben private Spender und der Ortsbeirat Nordenstadt Stolpersteine zum Gedenken setzen lassen. Der Ortsrundgang zeigt, wo die Familien wohnten und erzählt von Beruf, ihrem Leben in Nordenstadt und dem Schicksal der Deportierten.
Gestartet wird beim Museum und den Stolpersteinen in der Turmstraße, im Geisbergweg, in der Stolberger Straße (zwei verschiedene Stellen). Anschließend wird ein weiterer Wohnort in der Rüsselgasse aufgesucht, wo sich bei drei Häusern Stolpersteine befinden. Dann geht es über die Heerstraße zum Mahnmal gegenüber dem alten Rathaus. Dort wird Dan Bober mit einem Totenlied der vor 80 Jahren Deportierten und Ermordeten gedenken.
Die gesamten Gebühreneinnahmen werden für den Erhalt der KZ-Gedenkstätte Osthofen in Rheinhessen gespendet.

Termin, Zeiten, Treffpunkt: Fr, 10.6.22, 15 bis ca. 17:30 Uhr
Nordenstadt Treff 15 Uhr, Museum, Turmstr. 11

Status: Anmeldung möglich (Anmeldung möglich)

Kursnr.: 221-21047N

Dauer: 1

Kursort: Extern

Gebühr: 5,00 € (Spende für die KZ-Gedenkstätte Osthofen) (inkl. MwSt.)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

10.06.2022

Uhrzeit

15:00 - 17:30 Uhr

Ort

Extern